Stellenangebote

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir:

Kommen Sie in unser Pflegeteam

Die Residenz Leben am Wald ist bundesweit eines der führenden Therapiezentren der Neurophase F.
Ein großer Dank geht an unser Ärzte-, Therapie- und Pflegeteam, das mit hohem Engagement und persönlichem Einsatz die Bewohner betreut, unterstützt und motiviert.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir engagierte Pflegefachkräfte. Es erwarten Sie überdurchschnittliches Gehalt und weitere attraktive Rahmenbedingungen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung:
Juliana.Hamelresidenz-law.de oder vereinbaren Sie einen Termin
zum Bewerbungsgespräch: Telefon 06207 94 11 0

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir

Pflegefachkräfte m/w und Pflegehelfer m/w

Bewerbungen richten Sie bitte an Juliana.Hamelresidenz-law.de
Sie können auch telefonisch ein Bewerbungsgespräch mit uns vereinbaren.

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir für unseren Sozialtherapeutischen Dienst

Eine Betreuungsfachkraft nach § 43 b

Bewerbungen richten Sie bitte an Karolina.Brom@residenz-law.de oder per Post

z.H. Frau Brom
Heinrich-Glücklich-Strasse 11
64689 Grasellenbach

Wir bieten Ihnen:

  • Überdurchschnittliches Gehalt
  • Sonderzulagen
  • Mitarbeiterermäßigung in unserem Wellness und Spa-Bereich
  • Interne-und Externe Fortbildungen
  • Weiterbildungsmöglichkeiten z.B. Mentor/in, Fachkraft für Schmerzmanagement uvm.
  • Familienfreundliche Arbeitszeiten
  • Motivierte, leistungsorientierte und innovative Teams
  • EDV gestützte Pflegedokumentation / SIS

nach oben

Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin oder zum Altenpfleger

Eine Ausbildung zur staatlich anerkannten Altenpflegerin oder zum Altenpfleger dauert insgesamt 36 Monate. In diesen drei Jahren erfahren Sie eine gründliche praktische und theoretische Ausbildung. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auch die Ausbildung zur Altenpflegehilfe innerhalb von 12 Monaten an.

Falls Sie bereits über einen Abschluss zur Altenpflegehilfe verfügen, können Sie sich auch für die Altenpflege qualifizieren – mit einer verkürzten Ausbildung von nur 24 Monaten. Sie erwerben in dieser Zeit bei uns umfassende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur eigenständigen Pflege von alten Menschen.

Die Berufsfachschule für Altenpflege schließt mit einer schriftlichen, einer mündlichen und einer praktischen Prüfung ab.

Die bestandene Abschlussprüfung zusammen mit einem aktuellen polizeilichen Führungszeugnis ohne Eintrag berechtigt zur Führung der Berufsbezeichnung „staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in“.
Die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung erteilt das Regierungspräsidium.

Aufnahmevoraussetzungen:

  • Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand
    oder
  • Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand und eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung
  • eine abgeschlossene Berufsausbildung als Altenpflegehelfer/in oder Gesundheits- und Krankenpflegehelfer/in und einen Ausbildungsvertrag mit einem von der Schule als geeignet angesehenen Träger einer Einrichtung der Altenhilfe

mehr schließen

nach oben

Freiwilliges Soziales Jahr

Der Jugendfreiwilligendienst „Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)” ist ein soziales Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen, die die gesetzliche Schulpflicht erfüllt haben und nicht älter als 26 Jahre alt sind.

Das FSJ dauert in der Regel 12 Monate und kann bis auf 18 Monate verlängert werden.

Die Arbeit findet ganztägig als praktische Hilfstätigkeit in gemeinwohlorientierten Einrichtungen statt. Die wöchentliche Arbeitszeit richtet sich nach der Arbeitszeitregelung der Einsatzstelle – bei unter 18jährigen Freiwilligen wird das Jugendarbeitsschutzgesetz angewandt.

Während des Dienstes stehen Ihnen die pädagogischen Mitarbeiter/-innen des Fachbereichs bei Fragen und Problemen zur Seite.

Über die fachliche Anleitung in der Einrichtung hinaus finden regelmäßige Seminare statt.

Die 25 Seminartage dienen dem Erfahrungsaustausch, der Reflexion des Arbeitsalltages und dem Kompetenzerwerb der Freiwilligen.

Nähere Informationen erhalten Sie im Internet:

DRK KV Odenwaldkreis e.V.
Fachbereich Freiwilligendienste

nach oben

Schülerpraktikum

Unsere Schulen erlauben ihren Schülern in einem speziellen Schülerpraktikum, praktische Arbeitserfahrungen zu sammeln und somit einen ersten Eindruck von der Arbeitswelt zu gewinnen.

Interessante Berufe und Arbeitsgebiete können ansehen und begutachtet werden, die praktische Arbeit in einem Betrieb soll bei der späteren Berufswahl helfen – die Schüler finden heraus, ob der ausgewählte Beruf ihren Vorstellungen in der Praxis entspricht.

So bietet die Residenz „Leben am Wald“  natürlich auch jungen Menschen die Möglichkeit, einmal in das echte Arbeitsleben eines Pflegers/Betreuers hineinzuschnuppern.

Wir freuen uns euch.

nach oben