NEWSLETTER MAI 2022

Liebe Bewohner, Angehörige, Freunde und Partner der Residenz Leben am Wald,

der Wonnemonat Mai steht vor der TĂŒr – und wir freuen uns sehr, einige liebgewonnene Traditionen & BrĂ€uche aufleben zu lassen. Wir tanzen beschwingt in den Mai, schmĂŒcken MaibĂ€ume, gestalten Strohpuppen fĂŒr unseren Marktplatz oder binden gemeinsam einen Maikranz. Auch kulinarisch wird der Mai begrĂŒĂŸt: Zum alljĂ€hrlichen Angrillen in der Monatsmitte haben wir gutes Wetter und leckere Grilladen bestellt.

Ihnen allen schöne Maitage, bleiben Sie gesund, munter und voller Zuversicht –

DAS WIRD SCHÖN IM MAI

30.04/01.05.2022

„Tanz in den Mai“

Schwungvoller Abend mit Open End

Der „Tanz in den Mai“ startet am letzten Samstag im April und geht je nach Durchhaltevermögen unserer Besucher*innen mit Open End bis in den Mai-Sonntag hinein. ZunĂ€chst aber vertreiben wir mit einem Feuer böse Geister, schließlich ist am 30. April auch die Walpurgisnacht, in der die Hexen auf ihren Besen um ein Feuer auf dem Blocksberg (der „Brocken“ im Harz) fliegen. Und dann geht es beim „Tanz in den Mai“ aber so richtig los, bitte viel gute Laune mitbringen! Und na klar: Ein RĂŒckblick mit stimmungsvollen Bildern folgt im nĂ€chsten Newsletter.

03.05.2022         

MaibĂ€ume schmĂŒcken

Alle mal herschauen!

Alles neu macht der Mai: In diesem Jahr lassen wir unseren großen und noch gut im Saft stehenden Maibaum vom letzten Jahr einfach mal stehen – und schmĂŒcken stattdessen viele kleine. Mit den Ergebnissen unserer gemeinsamen SchmĂŒck-Arbeit erfreuen wir die gesamte Residenz: Lasst Euch ĂŒberraschen!

04.05.2022       

Strohpuppen gestalten

Neue GĂ€ste fĂŒr den Marktplatz 

Unser Werkstatt-Team bleibt natĂŒrlich auch im Mai kreativ und gestaltet heute mit allen interessierten Bewohner*innen der Residenz lebensgroße Strohpuppen. Die so erstandenen Puppen haben zwar in der Tat „nur Stroh im Kopf“, aber sie werden unseren Marktplatz trotzdem trefflich bereichern und alle Vorbeikommenden stumm & freundlich grĂŒĂŸen. Wir sind sehr gespannt, welche Figuren von witzig bis fantasievoll das Strohpuppen-Team fĂŒr uns alle bereithalten wird.

06.05.2022               

Maikranz binden

Symbol fĂŒr FrĂŒhling und GlĂŒck

Vor allem in Luxemburg hat der sogenannte „Meekranz“ als Symbol fĂŒr FrĂŒhling und GlĂŒck eine gute lange Tradition. Aber auch in Deutschland sieht man in vielen StĂ€dten und Gemeinden diesen Kranz hĂ€ngen. In der Residenz ist das Binden des Maikranzes seit Jahren fester Bestandteil in unserem Jahreskreis. Diese Tradition pflegen wir natĂŒrlich auch 2022 – detaillierte Berichte und viele schöne Fotos folgen im Juni-Newsletter.

07.05.2022             

Maifest fĂŒr unsere Bewohner*innen

Feste feiern im Wonnemonat

Unter den ersten sieben Residenz-Tagen im Mai sind ja einige „Feiertage“ – und auch heute wollen wir am Abend mit einem kleinen Maifest diesen besonderen Monat zelebrieren. Wir beleuchten alte BrĂ€uche & Traditionen, die der Monat so mit sich bringt, und lassen uns Leckeres vom Grill dazu schmecken. Auch durstige Kehlen kommen nicht zu kurz: Das erfrischend-spritzige Mai-GetrĂ€nk wird sicherlich schmecken!

Bitte beachten: Das Maifest ist eine interne Veranstaltung nur fĂŒr die Bewohner*innen der Residenz.

18.05.2022             

Angrillen am Marktplatz
Neu: Alle vier Wochen Outdoor-Kochevent

Der Mai lĂ€utet ja die „warmen Zeiten“ ein – und auch in diesem Jahr steht an diesem Mittwoch das traditionelle Angrillen auf dem Programm. Grillzweit ist dann auf dem Marktplatz wieder bis Mitte September an jedem Mittwoch – besser gesagt: an „fast jedem“ Mittwoch. Denn unser neuer KĂŒchenleiter Pjotr hat sich viele Gedanken gemacht und ĂŒberrascht uns von Juni bis September jeweils am ersten Mittwoch des Monats mit ganz tollen & abwechslungsreichen Kochevents.

Ob lecker Grillen oder spannende Outdoor-Events: Wir freuen uns schon sehr auf einige schmackhafte Open Air Abende in geselliger Runde.

23. – 27.05.2022     

Themenwoche „Die Oscars”

And the winner is...

In unserer Themenwoche „Die Oscars“ dreht sich alles um den bekanntesten Filmpreis der Welt. Hier liegen Glanz & Glamour, Gewinnen & Verlieren, Emotionen & Pokerface dicht beieinander. In diesen Tagen wollen wir etwas hinter die Kulissen von Hollywood und die Welt der Oscars blicken.

Ob schauspielerische Spitzenleistungen oder handfeste Skandale: Es wird eine spannend-glamouröse Woche, in der es viel zu entdecken gibt.

IM FOKUS

Residenz-Team aktuell:

Neu â€“ und zurĂŒck nach „Mamipause“

 

Gian Kohl

Name: Gian Kohl
Alter: 23
Was ich vorher gemacht habe: TĂ€tig als Altenpfleger in einem Seniorenwohnsitz 
Qualifikation: Pflegefachkraft

Warum ich jetzt hier arbeite: Ich wollte eine neue Herausforderung. Da mein Alltag im Altenheim stattfand, ist es jetzt sehr interessant, auf ganz andere, ĂŒberwiegend jĂŒngere Patienten zu treffen. In der Residenz gibt es ein angenehmes Arbeitsklima und nette Kollegen: Ich fĂŒhle mich sehr wohl und arbeite gerne hier.

Konrad Hirschberg

Hallo, mein Name ist Konrad Hirschberg. Ich bin am 02. Oktober 1996 in Gotha geboren und somit 25 Jahre jung. Zuvor habe ich sechs Jahre im Alten- und Pflegeheim Haus Birkenhöhe gearbeitet und mir dort auch das einjÀhrige Examen angeeignet. Vor circa einem Jahr bin ich von Wahlen nach Grasellenbach gezogen.

Durch die ÜberredungskĂŒnste meiner Nachbarin (inzwischen meine Arbeitskollegin) und dem Fakt, dass die neue Arbeitsstelle in meinem Wohnort liegen wĂŒrde, ließ ich mich gerne ĂŒberzeugen, einen neuen Lebensabschnitt hier in der Residenz Leben Am Wald zu beginnen.

Aus Schmitt wurde Emig und aus 2 wurden 3!

Hallo ihr Lieben, ich bin aus meiner 1 1/2 jĂ€hrigen „Mamipause“ nun wieder zurĂŒck in der Resi! Ihr findet mich nicht wie gewohnt auf WB Blau/Maron, sondern nun auf WB Rot als Pflegefachkraft in Teilzeit. Es ist so, als wĂ€re ich nie weg gewesen. Ich freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit mit den Bewohnern, Therapeuten, Angehörigen, Ärzten etc.

Viele GrĂŒĂŸe – Bianca Emig

DAS WAR SCHÖN IM APRIL

13.04.2022

Ostereier fÀrben

Bunter Brauch

Bunt ging es zu auf den Wohnbereichen der Residenz! OstereierfĂ€rben ist ein sehr alter Brauch, schon im alten Ägypten wurde das Ei als Ursprung der Welt verehrt. Im antiken Griechenland und in Rom sind bunte Eier im FrĂŒhjahr zur Feier der Tag und Nachtgleiche aufgehĂ€ngt und verschenkt worden. Das Christentum hat sich spĂ€ter diese uralte Symbolik zu Eigen gemacht und ihr eine besondere Bedeutung gegeben: Das KĂŒken, das frisch aus dem Ei schlĂŒpft, erinnert an die Auferstehung Jesu.

Anders als im Mittelalter, als die Eier nur rot eingefĂ€rbt wurden, um so an das vergossene Blut Jesu zu erinnern, nutzten wir alle Farben des Regenbogens. Die Vielfalt der bunten Ostereier erfreute – und alle Beteiligten hatten spĂŒrbar ihren Spaß!

Im April 2022    

Werkstatt

Handgefertigte Osterdeko

Unter dem Motto „Wenn Arbeit ein VergnĂŒgen ist, wird das Leben zur Freude“ hat unser Werkstatt-Team unter der Leitung von Jessica Wiesner eine wunderschöne Osterdeko hergestellt. Es wurde fleißig gesĂ€gt, geschliffen, geölt, angemalt und geklebt. Das wunderschöne Endprodukt ist momentan noch im Salon Rheingold zu bewundern und ziert dort eine komplette WandflĂ€che.

Auch weitere österliche Deko entstand in der Werkstatt-Gruppe: Hier kamen verschiedene FĂ€rbetechniken zur Anwendung, und es wurde gemalt, geklebt & gepinselt, was das Zeug hielt. Die wunderbaren, einzigartigen kleinen Kunstwerke zierten am Ostersonntag dann als tolle Deko die schön geschmĂŒckten FrĂŒhstĂŒckstische.

14.04.2022         

„Grie Soß”

Tolles Mittagessen am GrĂŒndonnerstag

Welch herrliche DĂŒfte zogen durch die WohnkĂŒchen, als sich unsere Bewohner mit Feuereifer ans Schnippeln der „Grie Soß“ KrĂ€uter machten. Genau sieben KrĂ€uter mĂŒssen es sein, da darf nicht experimentiert werden:

  • Kerbel
  • Kresse
  • Petersilie
  • Sauerampfer
  • Pimpinelle
  • Borretsch
  • Schnittlauch

Um ihr ganzes Aroma entfalten zu können, mĂŒssen diese extrem fein geschnitten werden – und das machten unsere Bewohner wieder richtig toll. Ganz wichtig ist natĂŒrlich auch die Zugabe von Schmand, Joghurt, Essig, Salz, Pfeffer und Senf. Alles wurde krĂ€ftig mit gewĂŒrfelten, hartgekochten Eiern vermengt.

Fertig war das Mittagessen, das jeder Wohnbereich am GrĂŒndonnerstag eigenstĂ€ndig zubereitete. Ihr könnt Euch die Mengen an KrĂ€utern vorstellen! Alle hatten ihren Spaß daran und waren stolz wurde das leckere Ergebnis.

16.04.2022

Osterfeuer
DenkanstĂ¶ĂŸe und schöne GesprĂ€che

Ein weiterer Brauch ist das Osterfeuer, das wir diesem Jahr erstmals in unser Programm aufgenommen haben. Der Ursprung liegt im heidnischen Brauchtum: Als „Passahfeuer“ sollte es endgĂŒltig den Winter austreiben. Die katholische Kirche hat es spĂ€ter in ihren Jahreskalender eingefĂŒgt. Am Osterfeuer wird die Osterkerze entzĂŒndet, die das Licht Christi in die Welt trĂ€gt.

In Deutschland wird das Osterfeuer am Karsamstag entzĂŒndet, was wir auch in der Residenz taten. Gemeinsam wurde ĂŒber das Osterfest, seine christliche Bedeutung sowie die damit verbundenen Rituale reflektiert. Wir gedachten der Opfer des Krieges in der Ukraine. In selbst geschriebenen FĂŒrbitten baten wir unter anderem um Frieden in uns selbst, unserer Gemeinschaft, in den Familien und der Welt.

Nach dieser fruchtbaren GesprĂ€chsrunde mit vielen DenkanstĂ¶ĂŸen genossen wir dann den weiteren Nachmittag. Bei WĂŒrstchen im Brötchen, KaltgetrĂ€nken, Kaffee & Kuchen sowie angenehmer Musik kam es zu schönen GesprĂ€chen, viel fröhlichem GelĂ€chter und ausgelassener Stimmung. Es war ein rundum gelungener Tag – und das Osterfeuer wird auch kĂŒnftig seinen festen Platz im jĂ€hrlichen Veranstaltungskalender der Residenz behalten.

Im April 2022

Aquarien-NeuzugÀnge
Mehr Aufgaben, neues Gruppenangebot

Unsere Aquarium-Ecke wĂ€chst immer weiter. Nach unseren drei Axolotl, die wir ja schon im letzten Newsletter vorgestellt haben, ist nun noch eine schwer zu beziffernde Anzahl kleiner Garnelen eingezogen. Diese wuseln jetzt putzmunter durch ein superschönes Aquarium und erfreuen mit ihrer unermĂŒdlichen GeschĂ€ftigkeit. Hier bedanken wir uns ganz herzlich bei Jona Lange, der uns die kleinen Gesellen geschenkt hat. Die Barsche sind in ein neues Becken umgezogen und fĂŒhlen sich in diesem pudelwohl. Mal sehen, ob es hier bald Nachwuchs gibt...

Die beiden neuen Aquarien sind Spenden zweier Mitarbeiter des sozialtherapeutischen Dienstes. Insgesamt sind es nun drei Aquarien, die betreut werden mĂŒssen. Aus diesem Grund haben wir unser Gruppenangebot erweitert: Unsere Bewohner*innen kĂŒmmern sich mit UnterstĂŒtzung gemeinsam um die Pflege der nassen Mitbewohner. Vor allem geht es hier um das Wiedererlernen von Alltagskompetenzen und das Tragen von Verantwortung fĂŒr uns anvertraute Lebewesen. Dies fördert die Kommunikation untereinander und stĂ€rkt so die Sozialkompetenz.

Facebook
Link
Website
Copyright © All rights reserved.

Residenz Leben am Wald GmbH
Heinrich-GlĂŒcklich-Straße 11
64689 Grasellenbach
Deutschland

Telefon: 06207 94 11-0
Telefax: 06207 94 11-11

E-Mail Einstellungen verwalten | Abmelden






This email was sent to info@broschk-design.de
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Residenz Leben am Wald GmbH · Heinrich-GlĂŒcklich-Straße 11 · Grasellenbach 64689 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp