NEWSLETTER MAI 2023

Liebe Bewohner, Angehörige, Freunde und Partner der Residenz Leben am Wald,

mit Schwung und guter Laune haben wir vor wenigen Tagen bei unserem „Tanz in den Mai“ den Wonnemonat bereits willkommen geheißen, und ebenso elanvoll & positiv soll es in diesen Wochen auch weitergehen.

Wir haben tolle Freizeit-Angebote vorbereitet, die sich speziell mit dem Mai befassen. Ob Maigrillen, Maikranzbinden, unser Residenz-Maifest oder eine Themenwoche Mai – hier ist wirklich fĂŒr alle etwas dabei. Und genau das ist unser festes Ziel: Neben den vielfĂ€ltigen Therapie-Möglichkeiten sollen sich unsere Bewohner:innen auf zusĂ€tzliche Veranstaltungen freuen können, die Spaß machen, gemeinsam erlebt werden und die Psyche stimulieren.

Wir wĂŒnschen Ihnen wunderschöne Maitage, genießen Sie diesen besonderen Monat mit allen Sinnen – herzliche GrĂŒĂŸe

DAS WIRD SCHÖN IM MAI

Im Mai 2023

Die Abendrunden im Mai
GesprÀche, Themen, Aktionen

02.05.2023

Maigrillen mit Maibowle
Fröhliches Outdoor-Event auf dem Marktplatz

10.05.2023

Gemeinsames Maikranzbinden
Traditioneller Schmuck fĂŒr unseren Maibaum

13.05.2023

Klein, aber fein:
Maifest fĂŒr unsere Bewohner:innen

17.05.2023

Angrillen – jetzt geht’s los
Eröffnung unserer wöchentlichen Grillevents

22. – 26.05.2023

Themenwoche „Der Mai ist gekommen, die BĂ€ume schlagen aus“
Wir entdecken spannende Facetten des schönsten FrĂŒhlingsmonats

IM FOKUS

Klangschalenmassage
 

Dank einer grĂ¶ĂŸeren Geldspende anonymer Spender konnten wir das Angebot der Klangschalenmassage durch die Aufstockung unseres Sortimentes zielgerichtet erweitern. Patricia Hinterreiter, Mitarbeiterin des sozialtherapeutischen Dienstes, die diesen Bereich durch ihre Qualifikation als Entspannungstrainer sowie spezifische Weiterbildungen zum Thema Klangschalenmassage fachkundig betreut, freut sich zusammen mit den Anwender:innen sehr ĂŒber die hinzugewonnen Materialien.

Die Klangschalenmassage ist eine behutsame und wirkungsvolle Form des rezeptiven (aufnehmenden) Entspannungsangebotes. Die Vibrationen der bespielten der bespielten Klangschalen strömen ĂŒber die Knochen und das Bindegewebe in den Körper und ĂŒbertragen sich in alle Körpersysteme:

  • Nervensystem
  • Organe
  • FlĂŒssigkeiten
  • Muskeln

Jede Zelle des Körpers gerĂ€t in Schwingung – auch durch die Kleidung. Das Spektrum der Frequenzen und Rhythmen der verschiedenen Schalen entspricht den Frequenzen des Körpers. Daraus erklĂ€rt sich, unter anderem, die tiefgreifende Regulation auf psychischer, psychosomatischer und physischer Ebene. Die Töne und Vibrationen der Klangschalen bewirken schnell, mĂŒhelos und tiefgehend einen Entspannungszustand. Neben einem angenehmen, entspannenden und wohligen GefĂŒhl können wĂ€hrend der Tiefenentspannung weitere Prozesse der Regeneration und der Selbstheilung angeregt werden. Emotionen beruhigen sich, der Geist wird wach und klar.

DAS WAR SCHÖN IM APRIL

03. – 05.04.2023

Traditionell bunt & schön

Ostergeschenke basteln, Ostereier fÀrben

Wie in jedem Jahr wurde in den Wochen vor dem Fest viel gebastelt und gebacken, um alle Stationen sowie den Salon Rheingold so richtig „osterschick“ zu machen. Bunte Fensterbilder mit passenden Motiven wurden gemeinsam ausgeschnitten, Kreidefarbe zauberte wunderschöne Motive aufs Glas, und auch die farbig gestalteten und mit Kresse bepflanzten Eierkartons setzten herrliche Akzente. Aus Quark-Ölteig formte jede Station ihre eigenen OsterhĂ€schen, die dann am Ostersamstag zum Kaffee gereicht wurden.

Alle Beteiligten waren sichtbar stolz auf ihre Werke, und natĂŒrlich konnte jeder auch noch etwas fĂŒr Angehörige oder Freunde machen, um diese damit zu beschenken. Das Osterfest hat allen viel Freude bereitet und wird noch lange in guter Erinnerung bleiben.

06.04.2023

Frankfurter „Grie Soß”
Leckerer 7-KrĂ€uter Klassiker – gemeinsam zubereitet und genossen

Traditionell wird bei uns in der Residenz am GrĂŒndonnerstag eine original Frankfurter „Grie Soß“ fĂŒrs Mittagessen zubereitet. Jeder Wohnbereich ist dabei fĂŒr die eigene Herstellung zustĂ€ndig, und da kulinarische Events bei unseren Bewohner:innen hoch im Kurs stehen, halfen alle fleißig mit: Im ganzen Haus wurde eifrig geschnippelt, gehackt und gerĂŒhrt!

Wo die grĂŒne Soße ihren Ursprung hat, daran scheiden sich die Geister – hier gibt es viele Anekdoten und Geschichten. Möglicherweise wurde die wohlschmeckende Soße mit den vielen KrĂ€utern im 16. Jahrhundert von französischen Protestanten, den Hugenotten, eingefĂŒhrt. Vielleicht waren aber auch katholische SpezereihĂ€ndler aus der Lombardei mit ihrem Angebot an mediterranen KrĂ€utern beteiligt, die sich Ende des 17. Jahrhunderts in Frankfurt niederließen.

Die heutige Zusammenstellung der KrĂ€uter besteht aus sieben KrĂ€utern: Borretsch, Kerbel, Kresse, Schnittlauch, Petersilie, Pimpinelle und Sauerampfer. Die KrĂ€uterpĂ€ckchen sind eine geschĂŒtzte geographische Angabe und dĂŒrfen ausschließlich im Herkunftsbereich um Frankfurt manuell geerntet werden. Jede KrĂ€uterart darf hierbei nur maximal 30% der Gesamtmenge ausmachen.

Jedenfalls war auch in diesem Jahr das „Grie Soß“-Essen wieder ein echtes Highlight – das gemeinsame Zubereiten hat Spaß gemacht und das Ergebnis war soooo lecker... Hier bei uns wurde also fleißig geschnippelt und die Ergebnisse konnten sich mehr als sehen lassen. Ein tolles Mittagessen, selbst zubereitet, was gibt es besseres?!

07. – 10.04.2023

Frohe Ostern
Ostereiersuche rund ums Haus

Na klar, immer mal was Neues machen, nicht, dass nicht langweilig wird... Und so ging es in diesem Jahr zum allerersten Mal auf eine große Ostereiersuche rund ums Haus. Liebevoll gestaltete PĂ€ckchen und Schokohasen tummelten sich in allen Ecken und warteten geduldig auf ihre Finder.

NatĂŒrlich hatte der Osterhase auch an alle gedacht, die keine Schokolade essen wollen oder dĂŒrfen: FĂŒr sie gab es ein wunderschönes Ostergedicht mit einem kleinen AnhĂ€ngerchen dran. NatĂŒrlich wurde auch feines OstergebĂ€ck gereicht, das die jahreszeitliche Gruppe vom Mittwochnachmittag fĂŒr uns gebacken hat. Das Osterfeuer bollerte und alle waren sich einig: Neu ist gut und kann definitiv zu einer neuen Tradition in der Residenz werden. In Summe ein rundum gelungener Premieren-Tag, der nĂ€chstes Jahr sicher wiederholt wird.

19.04.2023

Gourmetabend „Super Food”
Super gesund, super gut

Ja, da gab es doch einige skeptische Blicke beim Thema „Superfood“ im Vorfeld. Denn einige dachten schon, dass man aus so vielen gesunden Sachen nun aber wirklich nichts Wohlschmeckendes zubereiten kann. Und, Zitat eines Bewohners, „man sei ja schließlich kein Hase“... ABER unser KĂŒchenteam hat allen Zweiflern sowas von das Gegenteil bewiesen! Mit einem wunderschön gedeckten Tisch fing das kulinarische VergnĂŒgen an.

Zu jedem der einfach toll hergerichteten GĂ€nge wurde viel Wissenswertes ĂŒber die jeweiligen Zutaten zum Besten gegeben und so manche Infos brachten die eingeladenen Bewohner immer wieder zum Staunen. Und wer beispielsweise noch nie zuvor „Wasabi-Lachs, Kimchi Kraut Rolle in Norrie AlgenblĂ€tter“ oder „Kurkuma-Ingwer-Kokos Suppe mit Datteln und KĂŒrbiskernen“ gegessen hatte, weiß nun, was er oder sie verpasst hat.

Das Fazit des Abends: Super Food, super gesund, super gut – danke fĂŒr diese tolle Erfahrung!

23.04.2023

Theaterbesuch
„Die (k)nackigen Landfrauen“

Am Samstag den 23.04.2023 hat die Theatergruppe Siedelsbrunn umliegende Alten und Pflegeheime zu einer Benefiz-AuffĂŒhrung ihres TheaterstĂŒcks „Die (k)nackigen Landfrauen“ geladen. Auch wir waren mit acht Bewohnern dabei und waren ĂŒberrascht, dass zum kostenlosen Eintritt auch noch ein reichhaltiges Buffett fĂŒr alle Anwesenden aufgebaut war, zudem auch dies kostenfrei. Nach einer leckeren StĂ€rkung aus einer riesigen Auswahl selbstgebackener Kuchen und Kaffee ging’s los.

Ein lustiges StĂŒck in drei Akten ĂŒber drei Damen, die sich (natĂŒrlich mit einigen Irrungen, Wirrungen und Verwechslungen) in ihrer „Unperfektion“ neu entdeckten, sehr zum Leidwesen der EhemĂ€nner. Zum Schluss, wie soll es anders sein, waren alle wieder mit sich im Reinen und alle glĂŒcklich.

Einfach schön! Wir haben so gelacht, es war wirklich grandios. Herzlichen Dank fĂŒr diesen außergewöhnlichen Nachmittag, die tolle Organisation, das leckere Essen und das tolle TheaterstĂŒck. Gemeinsam in ausgelassener Stimmung und mit viel Spaß waren wir gerne dabei!

28.04.2023

Tanz in den Mai
Schwungvoller Start

„Der frĂŒhe Vogel fĂ€ngt den Wurm“ heißt es so schön, und deshalb starteten wir mit der schönen Tradition des Maitanzes in diesem Jahr einmal zwei Tage frĂŒher. Das auch Walpurgisnacht oder Hexenfeuer genannte Fest ist ein alter nord- und mitteleuropĂ€ischer Brauch und wird auch hierzulande fast ĂŒberall gefeiert. Im Mittelpunkt steht ein loderndes Maifeuer, dass die bösen Geister vertreiben soll. Der Brauch leitet sich von der heiligen Walburga ab, die am 1. Mai (wahrscheinlich des Jahres 870) heilig gesprochen wurde. Viele der Walpurgisriten leben in bĂ€uerlichen MaibrĂ€uchen fort, dazu aber im nĂ€chsten Newsletter mehr...

Wir tanzten jedenfalls am 28.04. in schöner Runde gemeinsam in den Mai, und neben dem Maifeuer durfte auch ein deftiges Grillfest in diesem Zusammenhang nicht fehlen. Bunte & hĂŒbsch dekorierte Cocktails rundeten unsere Mai-Feierlichkeiten perfekt ab – schön war’s mal wieder!

Wie immer ist es uns wichtig, in ausgelassener Stimmung und mit viel Spaß gemeinsam zu feiern.

Facebook
Link
Website
Copyright © All rights reserved.

Residenz Leben am Wald GmbH
Heinrich-GlĂŒcklich-Straße 11
64689 Grasellenbach
Deutschland

Telefon: 06207 94 11-0
Telefax: 06207 94 11-11